Im Trend bei Naturliebhabern

Urlaub in einem Agriturismo-Haus, Immer mehr Italienurlauber ziehen es vor, in einem Haus unterzukommen, das sich erheblich von dem üblichen Standard der Hotels in großen belebten Städten unterscheidet. In den letzten Jahren zählen Agriturismo-Häuser sicherlich zu den beliebtesten Unterkünften.

Bestens geeignet für Leute, die die Natur lieben und im Grünen einfach mal abschalten wollen, hat sich der Agriturismo im Lauf der Zeit geändert, ist nicht mehr ein unbequemer Ort, sondern verwöhnt die Gäste auf vorzügliche Weise.

Die neue Generation von Agriturismo-Häusern bietet den Gästen größtmöglichen Komfort mit großzügigen hellen Räumen, eleganter Ausstattung und einem Service, wie man ihn früher nur in einem Hotel erwartete.

In den letzten Jahren hat der Agriturismo in Italien deutlich zugelegt. Zumeist sind die Gebäude aus alten Behausungen oder verlassenen Ruinen entstanden, wobei die Restaurierung Rücksicht auf Natur und Umweltverträglichkeit nahm. Oft werden sie von Ortsansässigen geführt, die sich ganz dem Tourismus verschrieben haben und ihre Arbeit mit Leidenschaft und Liebe zu ihrem Besitz ausüben.

Zweifelsohne zählen die Unterkünfte in Apulien zu den beliebtesten Agriturismo-Häusern Italiens. In dieser von Sonne und See verwöhnten Region Süditaliens herrscht fast das ganze Jahr über ein mildes Klima mit heißen Winden vom benachbarten Afrika. Viele Reisende entscheiden sich jedes Jahr für eine Agriturismo-Unterkunft, um einen angenehmen Urlaub in engem Kontakt zur Natur und in völliger Entspanntheit zu genießen.

Einige der besten Unterkünfte Apuliens liegen in der Provinz Lecce. Mit ihren Barockbauten, imposanten Kirchen und dem historischen Ortskern ist Lecce ohne Zweifel eine der faszinierendsten Städte in Salento, reich an Geschichte, Tradition und unkomplizierten wie großzügigen Menschen.

Wenn Sie einmal innerhalb der alten Stadtmauern sind (durch die Porta Napoli, die Porta San Biagio oder die Porta Rudiae), die das alte Dorf umgeben, werden Sie es nicht mehr verlassen wollen. Sie sind umgeben von einem zauberhaften Gewirr von Fäden, die Sie zu den Geschichten führen, die den verschiedenen Monumenten im Barockstil und aus Lecce-Stein innewohnen. Von der Basilika des Hl. Kreuzes zum daneben befindlichen Palazzo dei Celestini, von den hier und da stehenden orthodoxen Kirchen zum Schloss Karls des V. zu den verschiedenen Museen, dem „Sigismondo Castromediano“, dem von Cartapeste und dem Diözesanmuseum zum Obelisk am Studentenboulevard.

Alles in diesem Land zeugt von Geschichte und Tradition. Und das ist nur das Sahnehäubchen einer Region, die unglaublich reich an Ereignissen ist, über die man in seiner Unterkunft gerne unterrichtet wird.

In vielen Agriturismo-Unterkünften Apuliens kann der Gast exquisite lokale Gerichte probieren, die oft von den Besitzern aus eigener Herstellung und Aufzucht zubereitet wurden.

Wenn wir über Ferien in einem Agriturismo-Haus reden, glauben Sie bitte nicht mehr, dass dies ein ungemütlicher Ort ist, schwer zu erreichen und wenig erholsam. Im Gegenteil: In einem Agriturismo mit Charme können Sie im Pool schwimmen, auf Liegestühlen ein Sonnenbad nehmen, sich zu Pferd, mit dem Fahrrad oder zu Fuß bewegen sowie sich im Wellness-Bereich verwöhnn lassen, der mittlerweile Bestandteil vieler Häuser ist.

 

About The Author

cupwrb